Kölner Bucht (Nordrhein-Westfalen)

Überblick

Der in der Kölner Bucht gelegene Demonstrationsbetrieb betreibt Ackerbau. Auf rund 380 ha werden Winterweizen, Braugerste, Raps, Zuckerrüben und Kartoffeln angebaut. Die Kartoffeln werden regional vermarktet. Daneben verfügt der Betrieb über eine Kurzumtriebsplantage, deren Holz zur energetischen Eigenversorgung verwendet wird. Die bereits seit 1998 betriebene betriebseigene Wetterstation wird zudem dazu genutzt, um mit Hilfe der erfassten Daten sowie eines Expertensystems den Pflanzenschutz auf ein Minimum zu reduzieren. Darüber hinaus bemüht sich der Betrieb, möglichst in geschlossenen Kreisläufen zu denken und zu arbeiten. So wird auch die Kartoffelkühlung weitgehend mit Solarenergie betrieben.